Stamm Ata Ulf

08.04.2013 News

Nach dem erfolgreichen Handwerkerlager mit vielen tollen AGs und super vielen Teilnehmern und Gästen soll als nächstes an unserer Stammeshomepage gewerkelt werden.

Was wünscht ihr euch für unsere Homepage?
Was soll verbessert werden?

Wer kann uns dabei helfen?

Dustin

News

Heute war die Homepage für mehrere Stunden wegen technischer Schwierigkeiten nicht erreichbar. Ich hoffe euch sind dadurch keine Probleme entstanden!

03.05.2012 Author: Dustin

Tidy Source Code

Wir bemühen uns um sauberen Quellcode – überzeugen Sie sich selbst:

Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS

Über Ata Ulf

Wir sind der Pfadfinderstamm "Ata Ulf" aus Gifhorn in Niedersachsen.

Im September 1970 wurden wir gegründet und haben seit dem eine Menge erlebt.

Wir bestehen zur Zeit aus einer Meute, 2 Sippen und einer R/R-Runde.


Diese Gruppen wären:

Nachfolgende Links sind von Wikipedia.

Neben diesen Gruppen gibt es natürlich noch die "Ritterschaft". Diesen Namen erhielten die etwas Älteren, die ihre aktive Pfadfinderzeit eher in der Vergangenheit hatten.

Insgesamt sind zurzeit 52 Mitglieder im Stamm Ata Ulf

Alle unsere regelmäßigen Gruppenstunden finden in der Jugendbegnungsstätte Gifhorn statt (zwischen Sportzentrum Süd und der Grille, durch das Tor auf den Hinterhof und rein ins Haus)


Namensgebung

Name des Stammes:

Die Namensgebung basiert laut Stammeschronik auf dem Namen des Westgotenkönigs Athaulf. Daher waren früher auch viele Sippen nach Gotenkönigen benannt. (Noch mehr Informationen über Athaulf aus der "Allgemeinen Deutschen Biographie" von 1870)

Der Name der Meute:
Die Namensgebung der Meute rührt ganz klar von dem Dschungelbuch ab. Der Schreiber dieses Buches (R. Kipling) war mit Robert Baden-Powell befreundet. Das Buch ist eine gute Spielgeschichte für die Wölflinge. Die Wölflinge stellen natürlich die Wölfe im Dschungelbuch dar. In fast allen Verbänden werden die Meuten nach Dschungelbuchfiguren benannt, also wie bei uns Mowgli bzw. Balu.

Namen der Sippen:
Die Sippen Spica, Sirius und Sarin wurden nach Sternen benannt. Allerdings besinnt sich der Stamm seit seinem 40-jährigen Jubiläum 2010 wieder auf seine Tradition, Gotenkönige als Namensgeber zu nutzen.

Der Name der Ranger/Rover-Runde:
Unsere Ranger/Rover-Runden sollen sich nach Pfadfinderpersönlichkeiten oder berühmten Pfadfindern benennen, wie zum Beispiel Robert Baden-Powell oder auch Neil Armstrong (siehe Über Pfadfinder).